Logo der Feuerweher-Unfallkasse Niedersachsen, per klick geht es zur Startseite.
Schwarz-Weiß Logo der Feuerweher-Unfallkasse Niedersachsen, per klick geht es zur Startseite. (Benötigt für Kontrastmodus)

NEUIGKEITEN

Produktwarnung PRCD-S+

Die Firma PC Electric GmbH hat im Rahmen von internen Qualitätsprüfungen festgestellt, dass ein anlagenseitiger Fehler „Spannung auf Schutzleiter“ in...

Weiterlesen

FUKnews 1/2019

Mit dieser Ausgabe der FUKnews schlagen Sie gleichzeitig ein neues Kapitel im Arbeits- und Gesundheitsschutz für unsere freiwilligen...

Weiterlesen

Neue UVV „Feuerwehren“

Momentan erreichen uns viele Anfragen zur neuen UVV „Feuerwehren“. Wir möchten Sie deswegen darauf hinweisen, dass wir in der April-Ausgabe der...

Weiterlesen

Der Träger der Feuerwehr hat, sofern Versicherte getötet oder so verletzt sind, dass sie mehr als drei Tage arbeitsunfähig werden, innerhalb von drei Tagen eine Unfallanzeige zu erstatten, die zusammen mit der Anlage hierzu vollständig auszufüllen und zu unterzeichnen ist. Wir bitten darauf zu achten, dass die Unfallanzeige vom Träger der Feuerwehr unterzeichnet wird. Die Unterschrift des feuerwehrdienstlich Verantwortlichen, des Sicherheitsbeauftragten oder der/des Verletzten allein reicht nicht aus.

Um häufig wiederkehrende Anfragen kurz und prägnant beantworten zu können, werden von der Feuerwehr-Unfallkasse themenspezifische Informations-Blätter, kurz INFO-Blätter, herausgegeben. Diese können auf den folgenden Seiten einzeln heruntergeladen werden.

Eine PDF-Datei mit allen Info Blättern erhalten Sie hier.

Einsatzkräfte der Feuerwehr werden mit Leid, Tod und Endlichkeit konfrontiert. Dabei machen sie immer wieder die positive Erfahrung, wirksam geholfen und Leben und Sachwerte gerettet zu haben. Aber sie stehen auch immer wieder - trotz ihrer Ausbildung und ihres persönlichen Einsatzes und ihrer technischen Geräte - hilflos vor der Zerstörung von Leben und Sachwerten.

Weiterlesen »

WARNHINWEISE

Produktwarnung PRCD-S+

Die Firma PC Electric GmbH hat im Rahmen von internen Qualitätsprüfungen festgestellt, dass ein anlagenseitiger Fehler „Spannung auf Schutzleiter“ in der fest installierten Steckdose unter Umständen nicht vom PRCD-S+ detektiert wird. Dieses Schutzorgan PRCD-S+ schaltet trotz Fehler ein, wodurch sich in einzelnen Fällen ein Stromschlag nicht ausschließen lässt.

Welche Produkte genau betroffen sind, finden Sie in der Produktwarnung, die wir Ihnen als PDF zur Verfügung gestellt haben.

Sicherheitshinweis Akku Adalit

Die Firma Adaro Tecnología S.A. hat für den Akku von Adalit-Leuchten der Modelle L.3000 und L.3000Power, die zwischen Januar 2016 und Juni 2017 verkauft wurden, einen Sicherheitshinweis heraus gegeben.
 
Gemäß des Sicherheitshinweises der Firma sollen diese Lampen erst nach dem Austausch des eventuell fehlerhaften Akkus wieder aufgeladen werden.
 
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem PDF mit dem Sicherheitshinweis der Firma Adaro Tecnología S. A. Außerdem finden Sie Informationen auf der Firmenseite unter https://www.recalladalit.com.

Allgemeine Sicherheitsinformation Rosenbauer Hochleistungslüfter V22 und E22

Bei den Hochleistungslüftern der aktuellen Baureihe FANERGY V22 und E22 von der Firma Rosenbauer kann es zu Bauteilabweichungen gekommen sein. Alle Informationen hierzu finden Sie in dem Schreiben von Rosenbauer.