Fachtagung mit Schwerpunkt: Unfälle beim Übungs- und Schulungsdienst

Vom 07.-08. Dezember 2015 fand das 6. FUK-Forum „Sicherheit" der Feuerwehr-Unfallkassen in Hamburg in der Handwerkskammer stattfindet. Inhaltlicher Schwerpunkt der Fachtagung waren die Unfälle und die Unfallverhütung beim Übungs- und Schulungsdienst. Immerhin machen die Unfälle in diesem Bereich bis zu 40% des gesamten Unfallgeschehens im Feuerwehrdienst aus.

Foto vom FUK-Forum zum Thema Sicherheit

Vom 07.-08. Dezember 2015 fand das 6. FUK-Forum „Sicherheit" der Feuerwehr-Unfallkassen in Hamburg in der Handwerkskammer stattfindet. Inhaltlicher Schwerpunkt der Fachtagung waren die Unfälle und die Unfallverhütung beim Übungs- und Schulungsdienst. Immerhin machen die Unfälle in diesem Bereich bis zu 40% des gesamten Unfallgeschehens im Feuerwehrdienst aus.

Die Feuerwehr-Unfallkassen gingen bei ihrem 6. FUK-Forum „Sicherheit“ den Fragen nach: Welche Unfallgefahren treten beim Übungs- und Schulungsdienst auf? Welche Unfallschwerpunkte gibt es? Was kann getan werden, um den Übungs- und Schulungsdienst sicher zu gestalten?

Expertinnen und Experten aus dem Feuerwehrwesen, der Feuerwehr-Unfallkassen und dem Arbeitsschutz trafen sich wieder, um Antworten zu geben und Lösungen zu diskutieren.

Den Einführungsvortrag hielt Frau Dr. Hiltraut Paridon vom Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zum Thema „Gefahrenwahrnehmung und Gefahrenbewusstsein in der Feuerwehr“. In dem Themenblock „Analyse“ haben die Referentinnen und Referenten dann die Unfall-schwerpunkte und Beinahe-Unfälle beim Übungs- und Schulungsdienst unter die Lupe genommen. Zudem haben einige Vorträge genauer hingeschaut, welche Unfälle sich z.B. bei den sogenannten „heißen“ Übungen und bei den Feuerwehr-Wettkämpfen ereignen. Ein Vortrag setzte sich außerdem mit einem schweren Unfall bei der Übung einer Höhenrettungsgruppe auseinander.

Der nächste Themenblock „Maßnahmen“ beinhaltete die Unfallverhütung beim Übungs- und Schulungsdienst. Vortragsthemen waren hier die Sicherheit bei der Standortausbildung, die Gefährdungsbeurteilung bei Übungen, die Vermeidung von Stolper-, Rutsch- und Sturzunfällen, die Unfallverhütung bei der und durch die Ausbildung mit der Motorsäge sowie die Verkehrssicherheit auf Dienstwegen.

KONTAKT

Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen

Bertastr. 5
30159 Hannover

Prävention: 0511 9895-556
Versicherungsschutz: 0511 9895-557
Allgemein: 0511 9895-555

Mail: info@fuk.de

AKTUELL

FUKnews 1/2018

Die neu gewählte Selbstverwaltung unserer Kasse, die wir Ihnen in der letzten Ausgabe vorgestellt haben, hat ihre Arbeit aufgenommen. Eine der ersten...

Weiterlesen